Was kosten Filme und Videos?

Ein billiger Film kostet Nerven, ein guter Film kostet die Hälfte von dem, was er an Umsatz einbringt! Filmproduktionen werden nach Minutenpreisen berechnet. Unsere Übersicht sind nur ungefähre Richtwerte und ohne Verbindlichkeit. Sie bilden die gesamten Produktionskosten (inkl. Planung, Konzeption, Aufnahmen, Kamerateam bis zum Schnitt und Vertonung) ab, wie sie von Berufsverbänden der Filmwirtschaft ermittelt wurden:

Was kostet ein Filmerste Film-/Video-Minute:pro Folgeminute:
Imagefilm 3.000,- bis 25.000.- ab 3.000.-
TV-Spot 30 Sec = 10.000.- bis 130.000.-  
Produktfilm 2.500,- bis 12.000.- ab 4.000.-
Video Testimonial 2.000.- ab 800.-
CEO Video 5.000,- bis 10.000.- ab 1.200.-
Reportage 7.000.- ab 1.500.-
Animationsfilm keine Richtwerte möglich  
Erklärvideo ab 5.000.-, abhängig von Art ab 2.500.-

Alle Preise in EUR ohne MWSt.

Je mehr Details in einem Film oder Video bewußt gestaltet werden, desto höher sind auch die Kosten. Deshalb sind auch TV-Spots kostenintensiver. Hier darf nichts dem Zufall überlassen werden – selbst die Farbe des Pullovers oder Hemdes des Darstellers müssen stimmig sein.
Beim reinen Abfilmen eines Events hält man die Kamera drauf und gut. Dazu braucht man keine Kostüme, kein Casting für Schauspieler, Gagen, Urheberrechte und Lizenzen. Und wenn Sie ein „MeToo“-Video ins Netz stellen möchten, wird nicht mal ein professionelles Equipment benötigt. Sagen Sie uns, was Sie benötigen – wir beraten Sie.